Letztes Feedback

Meta





 

Am Ende ...

Alle sagen nur ich soll an die Zukunft denken oder fragen mich was ich jetzt vor hab. Meine Mutter ist noch nicht einmal einen Monat tot und es heisst nur hop los weiter. Das ganze bürokratische läuft auch nur scheiße: - Amt baut nur Mist - Pfarramt will das wir fürs Grab, das eigentlich bis 2020 bezahlt ist auf einmal nochmal für die Jahre bis 14-20 zahlen - Post kann eine Adresse im Sichtfenster nicht richtig lesen und schickt Briefe an den Absender zurück - Telekom sagt einmal so - und dann wieder anders - Fernsehzeitschrift abbestellt und kommt trotzdem weiter usw. usf. Ich geh aufm Zahnfleisch. Immer wenn ich denk das ich jetzt etwas Ruhe/Zeit hab dann ist wieder etwas. Morgen werden es 4 Wochen seitdem meine Mama in meinen Armen zusammengesunken ist und die Zeit seit dem war ein einziges Grauen. Wenn ich zwischen den Problemen dann etwas Zeit hab brech ich zusammen. Niemand da mit dem ich reden kann. Der mich in den Arm nimmt und sagt das wird schon, das schaffst du schon. Jeden Tag würd ich mich am liebsten schon um fünf ins Bett verkriechen, ich zwing mich dann bis sechs/sieben draussen zu bleiben. Wenn ich dann im Bett liege gehts mir etwas besser, das gibt mir etwas Sicherheit/Schutz/Geborgenheit. Aber die Gedanken an all die Probleme sind immer noch da und machen mich fertig.

2.10.14 12:18

Letzte Einträge: 4 Wochen werden es heute..., Warum wirds nicht besser?, Immer wieder ein Loch - Keine Kraft mehr..., Immer schlimmer..., Depri..., Ich will nicht mehr...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen